VAGINOPLASTIK

WAS IST EINE VAGINOPLASTIK?

Vaginoplastik, auch bekannt als vaginale Straffung und Erneuerung: mit diesem Eingriff werden Elastizitätsverluste und Erschlaffungen der Vagina und somit die Erweiterung aus unterschiedlichen Gründen korrigiert und ihre straffe, angespannte, enge Form wiederhergestellt. Außerdem werden nicht richtig verheilte Geburtsnarben (Geburtsrisse, oder der ‘’Episiotomie’’-Schnitt - um die Geburt zu erleichtern) an den Schamlippen beseitigt. So erhält sie ein ästhetischeres Aussehen. Ursachen dieser Probleme an der Vagina: Alter, Geburten, häufiger Geschlechtsverkehr und gynäkologische Eingriffe. Korrekturen mit Vaginoplastik wirken sich auch positiv auf das Sexualleben aus. An der Vagina werden auch Eingriffe wie Korrektur der inneren und äußeren Schamlippen, der Klitoris vorgenommen. Diese werden im Allgemeinen auch Genitalästhetik, Geschlechtsteilästhetik und Vulva-Ästhetik genannt.

*Diese Operationen können an Personen über 18 Jahre vorgenommen werden. Nach obenhin gibt es keine Alter Begrenzung.

FÜR WEN IST SOLCH EIN EINGRIFF GEEIGNET?

Frauen mit einer erweiterten Vagina

Frauen, denen das äußere Erscheinungsbild ihrer Vagina nicht gefällt.

ANÄSTHESIE-METHODE

Lokalanästhesie

Allgemeine Anästhesie

WIE WIRD VORGEGANGEN?

Vaginoplastik: Verengung der Vagina. (Eingang und Kanal der Vagina werden hierbei verengt).

Labioplastik (innere Schamlippenästhetik): Reduzierung und Verkürzung der inneren Lippen. Labioplastik und Vaginoplastik können kombiniert werden. Normalerweise sind die inneren Lippen zwischen den äußeren Lippen bei einer Frau nicht sichtbar. Wenn die inneren Lippen größer als normal sind, treten sie durch die äußeren Lippen und erzeugen ein ästhetisch nicht ansprechendes Bild. Die Labioplastik kann auch bei Jungfrauen vorgenommen werden, denn die inneren und äußeren Lippen befinden sich im genitalen Bereich, das Hymen jedoch liegt etwa 1-2 cm im Eingang der Vagina. Aus diesem Grund wird bei der Labioplastik das Jungfernhäutchen nicht beschädigt.

Die Ästhetik der (äußeren Schamlippen): Das Auffüllen der äußeren Schamlippen kann durch Fetteinspritzungen erfolgen.

Korrekturoperation der Klitoris: Überschüssige Haut an der Klitoris wird korrigiert.

Hymenoplastik (Hymenoplastik, Wiederherstellung des Jungfernhäutchens): Eingerissene Hymen können dauerhaft oder vorübergehend angenäht werden (3-7 Tage vor der Ehe).

VAGINOPLASTİK ABHEILUNGSZEIT

  • Nach 3 Tagen kann gebadet werden.
  • Nach 3 Tagen kann wieder gearbeitet werden.
  • Für einen Zeitraum wird sexuelle Zurückhaltung empfohlen, das wird dem Patienten je nach Stauts des Eingriffs mitgeteilt. Die Dauer beträgt jedoch mindestens 1 Monat.
  • Geburten sind erlaubt, jedoch erweitert sich die Vagina, wenn die Geburt auf normalem Wege stattfindet.
  • Dauer: 60 Minuten
  • Dauer des Aufgenthaltes: 3 Tage