HALSSTRAFFUNG

WAS IST HALSSTRAFFUNG?

Mit zunehmendem Alter und der Wirkung der Schwerkraft kommt es zu Deformationen an der Haut des Halses und des Unterhautbindegewebes, zur Muskelverdünnung und die Haut wird schlaff. Das Fettgewebe nimmt ebenfalls ab und wird geschwächt. Infolgedessen weitet sich die Haut aus, wird faltig und verliert ihre Elastizität. Halsfalten und ein schlaffer Hals werden sichtbar. Darüber hinaus sind Stress, Sonnenstrahlen und Rauchen, Faktoren, die diesen Prozess beschleunigen. Wenn das Problem nur Falten sind, können diese mit Füllstoff oder Botox behoben werden, wenn jedoch die Haut und das Unterhautgewebe durchhängen, kann Platismaplastie, in der Öffentlichkeit als Halslifting bekannt, durchgeführt werden.

FÜR WEN IST SOLCH EIN EINGRIFF GEEIGNET?

Menschen, die sich wegen den Falten am Hals älter fühlen als sie sind

Patienten, die unter ihrem körperlichen Erscheinungsbild leiden

ANÄSTHESIE-METHODE

  • Vollnarkose
  • Dauer: 180 Minuten
  • Dauer des Aufgenthaltes: 12 tage