FETTABSAUGUNG

WAS IST EINE FETTABSAUGUNG?

Liposuktion (Liposuction) oder Fettabsaugung: Ist die operative Entfernung von hartnäckigem Körperfett, welches auch mit Übungen und Diäten nicht abbaubar ist. Wenn die Diät nach der Fettabsaugung vorgenommen wird und regelmäßig trainiert wird, sind die Ergebnisse dauerhaft. Selbst wenn noch einmal Gewichtszunahme auftreten sollte, verteilt sich das Fett über den ganzen Körper und es entstehen keine lokalen Einspeicherungen von Körperfett. Lebensstil und Essgewohnheiten sind die wichtigsten Faktoren bei der Gewichtszunahme. Die Anzahl der Fettzellen in einem erwachsenen menschlichen Körper ist konstant und die Anzahl der Fettzellen steigt nicht mit Gewichtszunahme und Fett an, sondern mit dem Volumen der Fettzellen. Der Hauptzweck der Fettabsaugung ist die Aufnahme der Fettzellen in denen die Fette gespeichert sind. Wenn das Gewicht gesenkt wird, hängt die Lagerung der Fette von der Anzahl der Fettzellen in diesem Bereich ab. Da die Anzahl der Fettzellen in der Fettabsaugung reduziert ist, kommt es in derselben Region zu keiner lokalen Anreicherung. Die Fettabsaugung erfolgt an bestimmte Körperbereichen. Dort wird durch Einführen von Kanülen, die zum Absaugen an ein Vakuumgerät angeschlossen sind, oder auch durch Absaugen von Fettdepots durch spezielle Injektoren, das gewünschte Ergebnis erziehlt. Auch bei diesem Verfahren wird eine glatte Hautoberfläche gewährleistet.

FÜR WEN IST SOLCH EIN EINGRIFF GEEIGNET?

Personen mit lokaler Fettansammlung in den zuvor erwähnten Bereichen benötigen eine Fettabsaugung.

* Diese Operation kann bei übergewichtigen Menschen nicht als Methode zur Gewichtsabnahme eingesetzt werden. Sie dient nur dazu Körperkonturen eine andere Form zu geben.

AUS WELCHEM BEREICH KANN FETT ABGESAUGT WERDEN?

In den Wangen, Kinn (unten), Hals, innen- und Oberseite der Oberarme, Brüste (Gynäkomastie bei Männern), Bauch, Taille, Hüften, Oberschenkel (Basis), innerhalb und außerhalb des Knies, Kniekehlen, zwischen den Beinen. Auch in den Bereichen der Fuβgelenke können lokale Fettablagerungen bestehen und demnach eine Fettabsaugungen durchgeführt werden. In diesem Fall kann eine Behandlung nur mit Diäten und Bewegung keine erfolgreiche Therapie darstellen.

*Die Fettabsaugung kann gleichzeitig in mehreren Regionen durchgeführt werden.

ANÄSTHESIE-METHODE

Lokalanästhesie

Allgemeine Anästhesie

WIE WIRD VORGEGANGEN?

Liposkulptur (Oberflächliche Fettabsaugung): Fettablagerungen können zu Konturunregelmäßigkeiten führen. Mit dieser Methode können Erschlaffungen der Haut beseitigt und hartnäckige Cellulite behandelt werden.

Bei dem Eingriff können 5 Liter Fett sicher abgesaugt werden. Bei Adipositas (krankhafte Adipositas) können in einer Sitzung 28 Liter Fett abgesaugt werden. Wenn der Flüssigkeits- und Elektrolytverlust des Patienten gut berechnet wurde, besteht kein Risiko und dem Patienten kann bei Bedarf Flüssigkeit und Blut verabreicht werden.

Bei der Anwendung der Fettabsaugung gibt es verschiedene Techniken:

Trockene Liposuktion: Eine traditionelle Methode.

Nasse (Wet) Liposuktion, Super-Wet, Tumeszenz (Tumescent): Bei dieser Technik wird vor dem chirurgischen Eingriff (innerhalb des schmerzstillenden Mittels Lidocain, ein hämostatisches Arzneimittel wie Adrenalin) eine Flüssigkeit auf die Operationsfläche gegeben. Somit werden Blutungen und Blutergüsse selten angetroffen. Es wird derzeit routinemäßig verwendet.

Vazer Liposuktion (Ultraschall unterstützte Fettabsaugung): Mit Ultraschallwellen wird Fettgewebe zerstört und anschließend abgesaugt.

Laser-Liposuktion (Slim-Liposuktion): Die Fettzellen werden über sehr dünne Kanülen mit Laserstrahlen zerstört. Das dann hervortretende Fett wird mit Mikrokanülen abgesaugt oder zur Absorption durch das Gewebe so belassen. Diese Methode hat viele Namen, doch es läuft auf ein und denselben Vorgang hinaus: Lipolyse, Laserlipolyse, Smart Lipo. Im Gegensatz zur Slim-Liposuktion gibt es einen separaten Laserkopf mit der Möglichkeit, die Haut zu dehnen.

Chemische Liposuktion:

Radiofrequentierte Liposuktion: Mit Radiofrequenzwellen. Hier wird ein Body-Tite-Gerät verwendet. Die Cellulite-Behandlung wird auch mit der Cellu-Tite-Haube durchgeführt.

FETTABSAUGUNG ABHEILUNGSZEIT

  • Abhängig von der Dimension der Operation kann die Arbeit zwischen 2-15 Tagen wieder aufgenommen werden.
  • Der Verband wird am Operationsbereich angelegt und für 5-6 Wochen ist ein Spezialkorstett zu tragen.
  • 1 Monat lang sind schwere Aktivitäten zu meiden.
  • In 7-10 Tagen werden die Nähte entfernt.
  • Nach der Operation ist in der Regel keine Spur zu sehen. (Weil die verwendeten Kanülen dünn sind).
  • Dauer: 180 Minuten
  • Dauer des Aufgenthaltes: 5 Tage