ADIPOSITAS-CHIRURGIE

WAS IST EINE ADIPOSITAS-CHIRURGIE?

Was ist Adipositas (Fettleibigkeit)?: Von Adipositas (Fettleibigkeit) spricht man, wenn das Körpergewicht einer Person über dem normalen erwarteten Gewicht für ihr Alter, Geschlecht und ihre Größe liegt. 15% des Körpergewichtes eines erwachsenen Mannes ist Fettgewebe, während 20% der Frau Fettgewebe ist. Ein Anstieg dieses Fettanteils im Körper über 25-30% ist ein Zeichen von Fettleibigkeit.

Was sind die Ursachen von Fettleibigkeit?: Genetische Faktoren, der Gewichtsstatus der Mutter und des Vaters, Umweltfaktoren (Essgewohnheiten und körperliche Aktivität der Familie), Diabetes (Zucker) und hormonelle Erkrankungen (Schilddrüsenerkrankungen, Nebennierenerkrankungen) können die Ursache von Fettleibigkeit sein.

Was sind die Krankheiten, die durch Fettleibigkeit verursacht werden?: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Fettleibigkeit zu den 10 gefährlichsten Krankheiten erklärt. Unter den vermeidbaren Todesfällen nach dem Rauchen wurde über Fettleibigkeit berichtet. Fettleibigkeit ist ein wichtiger Risikofaktor bei der Bildung vieler Krankheiten. Diese Risikofaktoren müssen behandelt werden, bevor sie auftreten. Diese Risikofaktoren sind z.B. Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Osteoarthritis (Rheuma), Muskel- und Skeletterkrankungen, Schlafapnoe, Leberschmierung und -zirrhose, Gallensteine, psychische Erkrankungen, Depressionen, Schlaganfall, Asthma, einige Krebsarten (Dickdarm, Prostata, Brust, Gebärmutter) und Unfruchtbarkeit.

Bewertung und Berechnung von Fettleibigkeit: Bei der Berechnung von Fettleibigkeit werden Body Mass Index (BMI), Taillenumfang Messung, metabolische Rate-Messung und eine detaillierte Körperanalyse verwendet.

--- Fette, die sich im Körper ansammeln, produzieren schädliche Hormone für den Körper. Das Verhältnis von gesundem Muskelgewebe zu schädlichem Fettgewebe ist wichtig. Bei einem erwachsenen Mann sollte der Körperfettanteil zwischen 12-18% liegen, über 25% sind mit Fettleibigkeit verbunden. Bei Frauen sollte es zwischen 20-28% liegen, über 30% sind mit Fettleibigkeit verbunden.

Es ist wichtig zu wissen wo Fettgewebe im Körper gesammelt wird, um Fettleibigkeit zu behandeln. Fettgewebe sammelt sich im Körper inform von 2 Arten: Apfel-Typ-Fettleibigkeit - Fett sammelt sich um den Bauch an. Birnen-Typ-Fettleibigkeit - Fett sammelt sich in den Hüften an. Die Apfel-Typ-Fettansammlung ist gefährlicher und bringt ein höheres Risiko für Herzerkrankungen mit sich.

Body Mass Index (BMI): In der Berechnung des BMI wird die Methode zur Berechnung der Adipositas-Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation verwendet.

#Das Gewicht des Patienten wird durch das Quadrat des höhenwertes in Metern (kg/Quadratmeter) berechnet. Beispielberechnung: BMI-Wert einer Person = 100 kilo und 1,80 groß - demnach: 1,8x1.8 =3.24 - demnach: 100/3.24=30.8 - demnach BMI=30,8

Laut Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegen die BMI-Werte bei Normalgewicht zwischen 18,5 und 24,9. Ab einem Body-Mass-Index von 25 spricht man von Übergewicht und ab 30 von Adipositas (Fettsucht). Bei Senioren darf der Body-Mass-Index etwas höher liegen.

ADIPOSITAS-CHIRURGIE (BARIATRISCHE CHIRURGIE)

Die Adipositas-Chirurgie wird für Menschen mit BMI=35 und höher durchgeführt. Wenn der BMI des Patienten zwischen 30 und 35 liegt kann der Arzt auch Übergewicht diagnostizieren, wenn der Patient Typ-2-Diabetes und Stoffwechselstörungen hat.

Adipositas-Patienten, auch wenn Sie Gewicht mit einer Diät verlieren, gewinnen oft wieder an Gewicht, was nicht dauerhaft ist. Eine dauerhafte und wirksame Behandlung von fortgeschrittener Fettleibigkeit (morbide Fettleibigkeit) kann mit einer Adipositas-Operationen erfolgen.

Eine 20-Jahre-Studie in Schweden (von 1980 - 2000) belegte, dass diejenigen mit einer Fettleibigkeitsopereation durchschnittlich 13 Jahre länger lebten als diejemigen die eine Diät machten. Somit reduziert die Fettleibigkeitschirurgie die Todesfälle durch die oben genannten Risikofaktoren.

Es gibt verschiedene Formen der Adipositas-Chirurgie: 1.-Restriktive Operation (Reduzierung des Magenvoulumens), 2.-Malabsorptionsoperation (Blockierung der Lebensmittelaufnahme), 3.-Kombinierte Operation (Operation 1 und 2 kombiniert).

Fettleibigkeitschirurgie wird im Volksmund Magenverkleinerungschirurgie genannt.

Adipositas-Operationen können mit Roboterchirurgie durchgeführt werden.

Die am häufigsten verwendeten Operationstechniken in der Adipositas-Chirurgie sind:

Tuben-Magenchirurgie, Magen-Bypass-Chirurgie

ADIPOSITAS-CHIRURGIE ERHOLUNGSZEIT

REVISION IN DER ADIPOSITAS-CHIRURGIE

Nach der Operationen gegen Fettleibigkeit kann eine Revision (Korrektur) durchgeführt werden. Dies ist der Fall wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wurde, wenn der Patient Gewicht verloren hat und dann wieder an Gewicht zugenommen hat, wenn er schweren Reflux hat oder das metabolische Syndrom nicht geheilt ist. Bei Patienten mit magenklemmen kann eine Revisionsoperation in der gleichen Sitzung nach dem Entfernen des Bandes durchgeführt werden. In der Revisionsoperation können Methoden der Tuben-Magenchirurgie oder Magen-Bypass-Chirurgie angewendet werden.

NICHT-CHIRURGISCHE LÖSUNGEN BEI FETTLEIBIGKEIT

Neben der Adipositas-Diät gibt es 2 nicht-chirurgische Lösungen durch orale Eingabe durch endoskopische Intervention: 1.-Magen-Botox, 2.-Magen-Ballon